Then & Now

Seit wann gibt es Varicose Vein? Vor einigen Jahren, als es darum ging mit Ivory zusammen das 30-jährige Jubiläum zu feiern, dachten wir, es müsste so etwa 1983 gewesen sein. Dann tauchten Fotos auf, die definitiv zeigten, dass es die Band 1981 schon gab. Also ist der derzeitige Stand der Vermutungen, dass Varicose Vein im Herbst 1980 gegründet wurde und Rosenmontag 1981 den ersten Auftritt hatte.

Das erste Konzert Varicose Vein‘s fand auf der Rosenmontags-Fete des Gymnasiums Melle in einer ausverkauften Schule statt. Zugegeben - wir waren nur die Vorgruppe, aber so viele Schüler und Lehrer fand man selten in Übereinstimmung: Tolle Veranstaltung mit einer Band die zwar nicht in Latein glänzen konnte, aber dafür auf der Bühne…

In den folgenden Jahren war es für die Band kein  Problem 4-stellige Publikumszahlen zu erreichen und sogar Turnhallen im Grönegau zu (über)füllen. 1986 bis Ende 1989 wurde es bedingt durch Ausbildung, Studium, Bundeswehr etc. ruhig um die Band. 1989 fand sich der alte Kern wieder in Melle ein und es konnte wieder losgehen. 1990 fand das Reunionkonzert im zum Bersten gefüllten Haus des Gastes/Wellingholzhausen statt. 1992 stand das endgülitge Line-Up von Varicose Vein 2.0 fest, das bis Mai 2018 bestehen blieb.

In dieser Zeit hatten wir viele Highlights. Wir spielten 2x mit Molly Hatchet zusammen und standen mit Southside Johnny & the Asbury Jukes, Saga, The Brandos, Gamma Ray und Bernie Shaw auf einer Bühne. Wir spielten auf dem Niedersachentag, den Atlas Race Days, auf den Fehmarn Days of American Cars and Bikes, auf Volksfesten, wie dem Meller Geranienmarkt, Melle bei Nacht, Biker-Partys, Festivals ....

Ende 2016 kündigte Scotty an, dass 2017 seine letzte Saison mit uns sein würde, was dann im Mai 2018 mit einer großen Abschiedsfete würdig gefeiert wurde. Wir haben dann 2 Monate überlegt, ob und wie wir weiter machen wollen.

Doch seit August 2018 ist klar: Es geht weiter! Der neue Mann am Bass ist Jörg Wiesner. Und der passt wie A.... auf Eimer zu uns.

Auch, wenn es "nur" ein neuer Basser ist, nennen wir es mal Varicose Vein 3.0, denn wir haben unser Programm erneuert und modernisiert. Da wir uns innerhalb der Band nicht wirklich einig sind, ob wir das so wollen, warten wir mal ab, was die Zukunft so bringt.